01.06.2020
Am 1. Juni ist Weltmilchtag

Aktuelle Informationen rund um die Milch

 

Heute erfahren wir, wieviel Milch zur Herstellung unserer schmackhaften Südtiroler Milchprodukte benötigt wird

Es gibt einen besonderen Tag, an dem weltweit die Milch gefeiert wird: Der 1. Juni ist der internationale Tag der Milch und soll die Bedeutung dieses Nahrungsmittels für die ganze Welt unterstreichen. 

 

Welch bessere Gelegenheit, um die Südtiroler Milch und die daraus erzeugten Produkte besser kennen zu lernen?

Mit Hingabe und Leidenschaft wird in den neun Südtiroler Milchhöfen die frisch gemolkene Milch zum fertigen Endprodukt verarbeitet.

 

Hier entsteht aus Leidenschaft echter Wohlgeschmack. Einige Beispiele gefällig? In 1 kg Butter stecken ganze 12 bis 15 Liter Milch. Um 1 kg Käse zu produzieren, werden 10 bis 12 Liter Milch benötigt. Unser Mozzarella besticht durch den typischen feinen Geschmack frischer Milch. Für 1 kg davon werden 8 bis 10 Liter Milch verarbeitet. Joghurt dagegen wird im Verhältnis 1:1 erzeugt: 1 Liter Milch für 1 kg Joghurt. Dazu etwas Obst, und es entsteht eine Reihe hochwertiger Varianten für jeden Geschmack!

Internationale Tag der Milch

Bleiben wir noch etwas bei den Zahlen: Gemolken wird ganzjährig zweimal pro Tag. Die Milch wird 7 Tage pro Woche bei etwa 5.000 Südtiroler Bauernfamilien gesammelt und noch am selben Tag verarbeitet. Frischer geht’s nicht! Die Südtiroler Milch stammt ausschließlich von Kleinbetrieben mit durchschnittlich 15 Kühen und 8 Kälbern.

 

Die Südtiroler Milch ist ein Produkt mit Qualitätszeichen. Sie stammt von Bergbauernhöfen, die ihre Kühe mit viel frischem Gras und sorgfältig ausgewählten Futtermitteln füttern, und wird von der Gewinnung bis zur Verarbeitung streng kontrolliert.