21.12.2018
Ein Fest ganz nach unserem Geschmack

Aktuelle Informationen rund um die Milch

 

Foodblogger Stefano Cavada zaubert ein ganz besonderes Weihnachtsmenü 

Ein Antipasto mit Lachs oder Speck, als Vorspeise ein Kürbiscremesüppchen, als Hauptgang einen saftigen Kalbsbraten mit Kartoffeln und als Nachspeise selbstgebackene Kekse. So oder so ähnlich kann das klassische Weihnachtsmenü aussehen. Foodblogger Stefano Cavada ist in diesem Jahr einen Schritt weitergegangen. Er hat klassischen Gerichten einen modernen Anstrich gegeben und sich ein besonderes Weihnachtsmenü einfallen lassen.

Ein Fest ganz nach unserem Geschmack

Als Antipasto schlägt der Foodblogger eine Räucherlachs-Skyr-Paste mit Kren und Roggencrackern vor, danach folgt ein klassisches Südtiroler Gericht, nämlich Rote-Beete-Knödel mit Stilfser Käse g.U.. Als Hauptgang präsentiert er einen Schweinebraten mit Bier, Kastanien und Joghurt-Rosmarin-Sauce und als Nachspeise Spitzbuben mit Schabser Butter und eine Weihnachts-Pavlova. Südtiroler Einflüsse vereinen sich mit mediterranen Nuancen und einem Hauch internationaler Küche. Ein stimmiges Menü mit zahlreichen Höhepunkten! Am besten schmecken die Gerichte mit den passenden Tropfen: Zum Antipasto wird ein Südtiroler Weissburgunder Riserva empfohlen, zur Vorspeise ein Kalterersee Auslese, zur Hauptspeise ein Südtiroler Blauburgunder und zu den beiden Nachspeisen ein Gewürztraminer Passito.

 

Unser Tipp: Die Gerichte können auch zu anderen Festlichkeiten wie beispielsweise zu Silvester oder Neujahr serviert werden. Ihre Gäste werden begeistert sein.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachkochen, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

 

 

   


OK