14.02.2020
Südtiroler Milch nach traditioneller Herstellung

Aktuelle Informationen rund um die Milch

 

Was sich hinter der Bezeichnung „garantierte traditionelle Spezialität“ verbirgt

In Südtirol entsteht eines der wenigen Produkte in Italien, die sich als garantierte traditionelle Spezialität bezeichnen dürfen. Von welchem Südtiroler Produkt die Rede ist? Von der Heumilch.
 

Der Gastronomiebereich ist von einer Fülle aus Marken und Bezeichnungen geprägt. Die garantierte traditionelle Spezialität (g.t.S.) zählt wahrscheinlich zu den weniger bekannten. Das ist nicht wirklich überraschend, denn es gibt nur einzelne Produkte, die sie tragen dürfen. Neben die Südtiroler Heumilch reihen sich in Italien auch Größen wie die neapolitanische Pizza oder der Mozzarella, die garantierte traditionelle Spezialitäten sind. 

Milch und Kosmetik

Auf den ersten Blick vielleicht unscheinbar, ist die Bedeutung dieser Marke umso größer. Die g.t.S. dürfen nur jene landwirtschaftlichen Produkte und Lebensmittel tragen, die eng mit dem Herkunftsland und dessen Traditionen verbunden sind. Sie zielt darauf ab, Produkte zu schützen deren Zusammensetzung und Produktionsweise seit mindestens 30 Jahren Bestand hat. Die Marke bezieht sich also nicht auf ein spezielles geografisches Gebiet, sondern auf die Kultur und die Geschichte, die sich von anderen Produkten unterscheidet. 

 

Was macht die Südtiroler Heumilch so besonders? Sie stammt von Kühen, die ausschließlich mit frischem Gras, Heu und kleinen Mengen Getreide- und Eiweißschroten gefüttert werden. Im Futter finden sich keine vergorenen Futtermittel oder ähnliche Substanzen und die Produktion erfolgt im Einklang mit der Natur.


Die Anerkennung als g.t.S. ist eine große Ehre für die Südtiroler Milchbranche. Wer die Vielfalt der Milch verkosten möchte, darf sich an die Zubereitung unserer schmackhaften Rezepte wagen.

 

 

   


OK